Demo-Bild

Filmabend

NO SE MATA LA VERDAD

Die Wahrheit kann man nicht töten

Gewalt gegen Journalist*innen in Mexiko

Syrien und Mexiko waren im Jahr 2017 weltweit die gefährlichsten Länder, um Journalismus zu betreiben; mit dem entscheidenden Unterschied, dass sich Mexiko nicht im Kriegszustand befindet.

Wir zeigen den Dokumentarfilm „No se Mata la Verdad“ des mexikanischen Regisseurs Témoris Grecko. Der Film handelt von der extremen Gewalt gegenüber Journalist*innen in Mexiko und die Straflosigkeit dieses Verbrechens.

Die Veranstaltung wird moderiert von Cecilia Dávalos.

Wann? Samstag, 17. November 2018, 16.30 Uhr

Wo? ISW Freiburg, Friedrichring 29, 1. Stock, 79098 Freiburg

Eintritt frei bzw. freiwillige Spende

Sprache: Spanisch mit englischen Untertiteln