Demo-Bild

Bald wird es ernst. Für die Managementassistenten/innen neigt sich das erste Halbjahr dem Ende zu und Prüfungen stehen an. Am Lernen führt also kein Weg vorbei. Dabei ist die gegenseitige Unterstützung groß. Lerngruppen bilden sich, es werden Unterlagen kopiert und ausgetauscht, Fragen diskutiert und Karteikarten beschrieben. Im Marketing geht es um ein klassisches Marketingkonzept, wie es auch später, im Berufsleben, gebraucht wird. Im Officemanagement werden die Themen Personalführung und Arbeitsumfeld zu den Prüfungsthemen gehören. Im Fach Sozialkunde sind Kenntnisse in Staatskunde und Betriebspsychologie wichtig. Was die Grundlagen der EDV betrifft, so hat jetzt jeder der Teilnehmer Gelegenheit, sein Wissen und Können im Umgang mit Access und Outlook zu beweisen.

Wir drücken die Daumen!

 

Demo-Bild

Regelmäßig publiziert Prof. Dr. Diethelm Blecking, Dozent an unserer STI ISW Business School Freiburg, Bücher und Aufsätze zum Thema Sport und Migration und wird immer wieder als Interviewpartner herangezogen, wenn es um aktuelle sportpolitische Themen geht. In seinem neusten Artikel für die Bundeszentrale für politische Bildung schreibt er über Fußball und Zuwanderung im Ruhrgebiet und über Migrationshintergründe bei Fußballspielern.

 Hier der Link zum Artikel:

http://www.bpb.de/apuz/283266/fussball-und-zuwanderung-im-ruhrgebiet

Demo-Bild

Hoch über den Dächern von Freiburg, im Schlossbergrestaurant Dattler, stieg am Samstagabend die Abschlussparty unserer Absolventinnen und Absolventen der Jahrgänge 2014 und 2015. Los ging‘s mit einem Sekt-Empfang in den neuen Räumlichkeiten unserer ISW Business-School und einer anschließenden Fahrt mit der Schlossberg-Bahn 80 Meter hinauf ins Restaurant auf dem Berg.

Nach der Begrüßung durch Tenna Jensen, Leiterin der ISW Business School, bereicherte Felix Balz durch seine Überlegungen zum Thema „Entwicklung“ die diesjährige Abschlussfeier.

Zwischen guten Gesprächen, Hauptgang und Dessert – es gab Poulardenbrust nach provencialischer Art auf Thymianjus mit Zucchinigemüse und Maispolenta – erhielten die Absolventinnen und Absolventen ihre Zeugnisse und Urkunden verbunden mit sehr persönlichen Worten ihrer jeweiligen Dozenten.

Besonders erfreulich: Alle unsere Studenten haben Jobs gefunden, in vielen Fällen sogar die Traumjobs! Ein Salut auf die Zukunft!   

 

Demo-Bild

Im Rahmen des Martha-Saalfeld-Förderpreises 2018 für den Roman „Bitten der Vögel im Winter“ von Ute Bales, haben Studenten der Universität Koblenz-Landau mit Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Nano Theater e.V. Ludwigshafen © einen Film gedreht. Ute Bales schreibt über die Verfolgung der Sinti und Roma in der Nazi-Zeit. Der Film zeigt Szenen aus einem Kinderheim im Jahr 1942. Die Sinti-Kinder wurden zunächst von „Rassenhygienikern“ untersucht und in verschiedene „Zigeunergrade“ eingestuft, später nach Auschwitz deportiert. Ute Bales schreibt aus Sicht der Täterin Eva Justin. Es handelt sich um ein weitgehend verdrängtes und vergessenes Stück deutscher Geschichte.

https://www.youtube.com/watch?v=ZJCqnLe68RQ

Demo-Bild

Ab sofort sind wir in der Anbieter-Datenbank von iMove zu finden! Eine gute Nachricht, denn mit "Training – Made in Germany" wirbt iMOVE im Ausland für deutsche Kompetenz in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Damit richten wir uns als Anbieter von Berufsbildungsdienstleistungen jetzt noch stärker auf internationale Zielgruppen aus. Schon jetzt arbeiten wir mit Bildungspartnern in China, Serbien und Indonesien. Unsere Angebote reichen von handwerklichen und kaufmännischen Qualifizierungsangeboten über die berufsbezogene Fortbildung in Managementbereichen.

iMOVE ist übrigens die Exportinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. (BMBF).